Was CEO’S als Corporate Influencer beachten sollten

Datum: 10. April 2019 Autorin: Sandra Oefinger Kategorie: Beratung – Social-Media-Marketing Lesezeit: 5 min

Denken Sie darüber nach als Corporate Influencer für Ihr eigenes Unternehmen aufzutreten? In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Überlegungen Ihnen dabei helfen, sich für oder gegen ein Engagement als Markenbotschafter zu entscheiden.

 

Corporate Influencer sind Vorsitzende oder Mitarbeitende, die Informationen über ihr Unternehmen in sozialen Netzwerken verbreiten – sowohl in der digitalen als auch abseits der virtuellen Welt. Sie kommunizieren auf eine menschliche und authentische Art über die eigene Firma. Oft werden sie auch als «interne Markenbotschafter» bezeichnet. Ein Erfolgsbeispiel aus der Schweiz ist Vas Narasimhan, CEO Novartis, mit über 90’000 Followern auf LinkedIn.

 

So kann Ihr Unternehmen von Corporate Influencern profitieren

Das sind nur einige Vorteile:

  • Steigerung der Markenbekanntheit und positiven Markenwahrnehmung
  • Gewinnung von Leads
  • Erhöhung der Kundenloyalität
  • Mitarbeiterbindung stärken und neue Mitarbeitende finden
  • Generierung neuer Insights zur Zielgruppe

 

Ihr Unternehmen kann von der Reichweite eines Corporate Influencers profitieren. Dieser kann neue Zielgruppen erreichen und Informationen über Ihre Firma auf eine glaubwürdige Art verbreiten. Er gibt Ihrem Unternehmen ein «Gesicht». Durch die weniger «hölzerne» Kommunikation erscheint Ihre Firma als nahbarer. Oft tauschen sich dadurch mehr Menschen über ein Unternehmen aus, was wiederum zu zusätzlicher viraler Reichweite verhilft.

 

Als CEO haben Sie eine ganz besondere Rolle als Corporate Influencer.

 

Warum haben Sie als CEO eine besondere Botschafter-Rolle?

Als CEO tragen Sie die grösste Verantwortung und können das Image Ihrer Firma noch wesentlicher beeinflussen als andere Mitarbeitende. Wenn Sie die Markenwerte Ihres Unternehmens verinnerlichen und leben, können Sie als äusserst authentischer Repräsentant Ihrer Marke wahrgenommen werden.

 

Allerdings sind Sie als CEO noch stärker an Kommunikationsrichtlinien gebunden als Ihre Mitarbeitenden. Dieser Umstand kann Ihre individuelle Ausdrucksweise einschränken. In der Botschafter-Rolle ist ein authentischer Stil aber ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

 

Was lohnt sich zu beachten, bevor Sie sich dazu entscheiden als «interner Markenbotschafter» aufzutreten?

 

Welche Aufwände fallen für sie an?

Die Rolle als Corporate Influencer erfordert Zeit – und Zeit ist für Sie als CEO äusserst wertvoll. Selbstverständlich können Mitarbeitende die Social-Media-Aktivitäten für Sie übernehmen. Doch auch der Informationsaustausch mit den involvierten Personen ist zeitintensiv. Ausserdem können sich die Vorteile des Influencer-Einsatzes aufheben, da andere Menschen Ihre Ausdrucksweise nur schwer »nachahmen» können.

 

Falls Sie sich dazu entschliessen Mitarbeitenden die anfallenden Aufgaben anzuvertrauen, sind oft zusätzliche Stellenprozente nötig. Mit der Anzahl an bespielten Social-Media-Kanälen, publizierten Inhalten und Kommentaren steigt der Zeitaufwand kontinuierlich an. Es kann zusätzlich sinnvoll sein, ein eigenes Media Budget zur Bewerbung Ihrer Beiträge einzusetzen.

 

Diese 5 Fragen an Sie selbst unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung

  • Wie viel Zeit kann ich investieren?
  • Habe ich viel Freude am Dialog und an der Diskussion mit anderen Nutzern?
  • Bin ich bereit noch verstärkter öffentlich präsent zu sein?
  • Kann ich Fragen zeitnah beantworten?
  • Möchte ich noch mehr Networking betreiben?

 

Falls Sie sich dafür entscheiden als Corporate Influencer tätig zu werden, hilft Ihnen unser strategischer Ansatz dabei Ihre Social-Media-Aktivitäten erfolgreich zu gestalten.

 

So schaffen Sie die Grundlage für Ihren Erfolg

Damit Sie als Corporate Influencer eine unternehmerische Relevanz erlangen, haben sich unserer Erfahrung nach diese 8 Punkte bewährt:

1. Definition der Ziele

Definieren Sie Ziele, die Sie durch Ihre Präsenz in den sozialen Medien erreichen wollen, wie zum Beispiel:

  • Markenbekanntheit steigern
  • Branding
  • Change-Management effektiv gestalten

2. Definition der Zielgruppe

Diese kann der primären Zielgruppe Ihres Unternehmens entsprechen oder andere Personen umfassen.

3. Selektion der Social-Media-Kanäle

Um die Ressourcen effizient einzusetzen, hilft eine sorgfältige Kanalevaluierung.
Bei der Selektion Ihrer Social-Media-Kanäle unterstützen Sie folgende Auswahlkriterien:

  • Das Potential Ihrer Zielgruppe auf dem Kanal
  • Ihre Affinität zur jeweiligen Social-Media-Plattform
  • Die benötigten zeitlichen und personellen Ressourcen

Bemerkung:
Unserer Erfahrung nach ist es sinnvoll sich zum Start zunächst auf einen Kanal zu fokussieren.

4. Definition der Themenkategorien

Um mit der gewünschten Zielgruppe in Kontakt zu treten, müssen zielgruppengerechte Inhalte erstellt werden. Analysieren Sie vorab die Bedürfnisse und Interessen Ihrer Zielgruppe und definieren Sie danach entsprechende Themen-Kategorien. Dieses Vorgehen erleichtert Ihnen die Themenauswahl für Ihre Social-Media-Beiträge. Allerdings ist es wichtig, dass Sie sich, als Corporate Influencer, auch selbst mit den Themen identifizieren und auskennen.

5. Definition der Messwerte

In den sozialen Medien steht eine Vielzahl an Messwerten zur Verfügung. Selektieren Sie die auf Ihre Ziele ausgerichteten Messwerte. Um die Wirksamkeit Ihrer Kommunikation zu überprüfen, analysieren Sie die Ergebnisse regelmässig.   

6. Erstellung von Gestaltungsrichtlinien

Die Basis für einen erfolgreichen Corporate Influencer ist, dass er individuell und unabhängig kommunizieren kann. Allerdings können grundlegende Gestaltungsrichtlinien hilfreich sein. Zudem können Antworten auf mögliche wiederkehrende Fragen von Nutzern vorformuliert werden.

7. Prozess-Definition und Aufgabenverteilung

Falls Sie sich dazu entscheiden Mitarbeitende einzubinden, empfehlen wir vorab einen eindeutigen Prozessablauf und eine klare Aufgabenteilung festzulegen.

8. Einführung und Training

Vielleicht sind Sie mit den sozialen Medien bereits bestens vertraut. Dennoch kann ein spezifisches Training betreffend Sprachstil oder Plattform-Eigenheiten hilfreich sein.  

 

Fazit

Ihr Unternehmen profitiert von Ihnen als CEO ungemein – sogar noch mehr, wenn Sie als Corporate Influencer auftreten. Ihnen selbst bietet sich die Chance als einflussreicher Meinungsführer bekannt zu werden. Wenn Sie vorab den anfallenden Aufwand abwägen und Ihre Social-Media-Aktivitäten planen, steht Ihnen als erfolgreicher Corporate Influencer nichts im Wege.

 

Möchten Sie Ihre Ergebnisse aus Ihren Social-Media-Aktivitäten steigern? Dann kontaktieren Sie uns!

Sandra Oefinger

Sandra Oefinger

Teamleiterin Social Media Consulting & Tools

Telefon 044 388 82 55

E-Mail sandra.oefinger@argusdatainsights.ch

Sandra Oefinger arbeitet als Teamleiterin Social Media Consulting & Tools bei ARGUS DATA INSIGHTS Schweiz. Sie arbeitet seit mehreren Jahren im strategischen Social-Media-Marketing und unterstützt Unternehmen dabei ihre Ergebnisse zu steigern.

«Unsere Kunden profitieren von Beratungen im Social-Media-Marketing, die auf fundierten Big Data Analysen basieren. Wir unterstützen sie dabei ihre Ergebnisse zu verbessern.

 

Durch jahrzehntelange Medienbeobachtung liegen uns umfangreiche Daten zu diversen Zielgruppen, Trends und Branchen vor. Unsere Stärke liegt darin Kernaussagen zu ermitteln und in nutzbare Handlungsempfehlungen zu verwandeln.»


INTERESSIERT?

Sie erreichen uns bei ARGUS DATA INSIGHTS Schweiz per Telefon unter +41 44 388 82 10 oder via E-Mail an mail@argusdatainsights.ch.



Verraten Sie uns Ihre Erfahrungen!


* Pflichtfelder

KONTAKT

NEUIGKEITEN

  • JOBANGEBOT
    KUNDENBERATER/IN INNENDIENST (80 – 100%)

    Mai 15, 2019

    Mehr

  • JOBANGEBOT
    CONSEILLER/ÈRE CLIENTÈLE AU SERVICE INTERNE (80 – 100%)

    April 29, 2019

    Mehr

  • JOBANGEBOT
    BUSINESS DEVELOPER DIGITIAL (W/M), 80 – 100%

    April 16, 2019

    Mehr

  • JOBANGEBOT
    SENIOR SYSTEM ENGINEER (W/M)

    April 15, 2019

    Mehr

  • JOBANGEBOT
    SPEZIALIST DATA SOURCING (W/M), 60%

    Februar 25, 2019

    Mehr

  • JOBANGEBOT
    SOFTWARE ENGINEER .NET (W/M)

    Februar 14, 2019

    Mehr

Blättern Sie nach unten,
um mehr Nachrichten zu sehen